mehr Infos zu Usenext >>

Usenext im Test

Auf diversen anderen Webseiten wird zwar relativ viel Werbung für Usenext gemacht, doch mehr Informationen, als wie man sie auf der Anbieterseite selber findet, bekommt man nur selten. Die Katze im Sack kaufen möchte natürlich niemand, auch ich nicht. Dank des Gratis-Testzugangs, denn Usenext alle interessierten Kunden anbietet, konnte ich mir jedoch mein eigenes Bild von dem wohl bekanntesten Usenet Provider machen.

Was verspricht Usenext seinen Kunden?

Seinen Kunden verspricht der Usenetprovider einiges! An oberster Stelle steht natürlich die Sicherheit dieser. Nach eigenen Angaben werden weder die IP, noch der Verlauf der Downloads gespeichert. Sicherheitslücken soll es keine geben, genauso wenig wie Werbung oder versteckte Spyware in der einfach zu bedienenden Software, die der Anbieter seinen Kunden für den Fullspeed-Usenetzugang bereitstellt.

Weiterhin sollen dem User im Rahmen des zweiwöchigen Testaccounts keine Kosten entstehen. Dem Kunden steht hierbei im Free Download Modus eine Trafficflatrate zur Verfügung was unter anbetracht der begrenzten Geschwindigkeit (auf bis zu 1.000 Kbit/s) in etwa 150 GB (innerhalb 2 Wochen) entspricht. Zusätzlich wird das Kundenkonto mit 3 GB für den HighSpeed Download Modus aufgeladen, bei dem eine Geschwindigkeitsdrosselung im Usenet nicht stattfindet.

Die Anmeldung

Usenext hat den Anmeldevorgang - hier anmelden - relativ einfach gestaltet. Der User wird gebeten seinen Namen mitsamt Anschrift sowie eine gültige E-Mail anzugeben. Hierbei sollte natürlich nicht geschummelt werden! Username und Passwort werden nach erfolgreicher Anmeldung an letztere geschickt.

Im nächsten Schritt verlangt der Usenet Provider nun wahlweise eine gültige Bankverbindung, oder Kreditkarte. Zwar werden die Daten bereits bei der Registrierung gesammelt, jedoch wird im Rahmen des Testaccounts kein Geld von Usenext abgebucht! Dies zeigt auch die gleichzeitig angezeigte Bestellübersicht.

Wichtig nun ist auch die Angabe einer korrekten Telefonnummer. Über diese wird im Anschluss von einer Computerstimme ein Anruf getätigt und zur Verifizierung ein vierstelliger Code vorgelesen. Nachdem dieser im nächsten Schritt eingegeben wird, ist die Registrierung abgeschlossen. Die Benutzerkennung sowie das dazugehörige Passwort werden direkt im Anschluss an die bei der Anmeldung angegebenen E-Mail-Adresse geschickt.

Usenext-Anmeldung: Adresse Usenext-Anmeldung: Telefonnummer Usenext-Anmeldung: PIN-Abfrage

Die Usenext Software

Nachdem die beiden Bestätigungsmails im Posteingang gelandet sind, kann sich mit den Zugangsdaten aus der ersten, im Mitgliedsbereich der Providerwebseite eingeloggt und die UseNeXT Software heruntergeladen (ca. 2,25 MB) werden. Die Installation sollte für jeden Computerbesitzer selbsterklärend sein.

Nach dem Start des Usenet-Clienten sollten als erstes die Einstellungen aufgerufen und die Zugangsdaten für die Software aus der zweiten E-Mail eingetragen werden. Es ist möglich, dass Kennung und Passwort auf Anhieb nicht direkt angenommen werden, dies liegt i. d. R. jedoch daran, dass die Registrierung vom Zugangsserver noch nicht erfasst worden ist. Spätestens nach einer viertel bis halben Stunde nach Anmeldung, sollte es aber klappen. Eine dritte E-Mail informiert über die Freischaltung.

Und schon kann es losgehen! Usenext hat bei seiner Software nicht zu viel versprochen, selbsterklärend wie sie ist, wird einfach in der Suchmaske der gesuchte Titel eingegeben und mittels Klick auf die Lupe (alternativ über die Enter-Taste auf der Tastatur) die Anfrage im Usenet gestartet.

Egal welche Inhalte, die Suche durchsucht die entsprechenden Gruppen im Usenet und listet alles fein säuberlich auf. Ein einfacher Doppelklick auf den entsprechenden Eintrag genügt und schon landet die Datei aus dem Usenet auf der heimischen Festplatte.

Usenet Software downloaden Usenet-Suche Usenet-Download

Volle Geschwindigkeit im Usenet mit Usenext

Da kann man nur staunen: Von 0 auf 100 in unter einer Sekunde! Der Anbieter hält was er verspricht, ohne Wartezeiten sind die Downloads sofort verfügbar und erreichen genauso schnell ihre volle Geschwindigkeit. Im Selbsttest mit Usenext (im HighSpeed Download Modus) ließ sich die komplette DSL-Bandbreite ausnutzen.

Vorbildlicher Kundensupport

Auch in Sachen Support steht Usenetprovider nichts nach. Auf Anfrage, nach einem vorgetäuschten Problem, gab es nach genau 12 Minuten eine Antwort, die zur Lösung geführt hätte. Auch allgemeine Fragen zur Bedienung des Clienten und den Tarifen von Usenext.de wurden entsprechend schnell beantwortet. Kundensupport wie man ihn von P2P-Netzwerken in dieser Form überhaupt nicht kennt! Schneller geht es natürlich über den Kundenchat.

Problemlose Kündigung des Usenext-Testzugangs

Entgegen mancher Aussagen in einschlägigen Foren, ließ sich der 14-tägige Testaccount ohne Probleme kündigen! Der Provider macht seinen Nutzern hierbei sogar relativ einfach: Kurz vor Ablauf der Testphase ließ sich der Account von Usenext im Mitgliedsbereich der Homepage mit wenigen Klicks und ohne großen Aufwand kündigen.

Eine E-Mail bestätigt die Kündigung des Testzugangs. Erfreulicher Weise wurde hierbei sogar mitgeteilt, dass die Usenext-Zugangsdaten (und somit auch der Account) weiterhin bis zum tatsächlichen Ablauf des 14-tägigen Zeitraums verwendet werden können, der Account selber aber eben nicht mehr automatisch verlängert wird.

Uxenext-Kündigung Kündigungsbestätigung Kündigungsbestätigung per E-Mail

Die Usenext-Tarife

Während der Zugang zum Usenet im Rahmen des Testpakets völlig gratis ist, fallen nach Ablauf - sofern nicht rechtzeitig gekündigt - kosten für den Account auf Usenext an. Hierbei hat der Kunde die Wahl zwischen verschiedenen Tarifpaketen, welche unterschiedlichgroße Datenvolumen im High-Speed-Modus beinhalten. In der Regel jedoch reicht hierbei das kleinste Paket, schließlich behält jedes zum derzeitigen Zeitpunkt eine Flatrate für den Traffic im normalen Download-Modus.

Die Usenext-Tarife bewegen sich derweilen zwischen Preisen von knapp 8 bis 25 Euro. Eine aktuelle Tarifübersicht (inkl. Preisangaben) ist hier zu finden.

Das Fazit zu Usenext

Bei Usenext wird gehalten, was man verspricht! Mit voller Geschwindigkeit ins Usenet, eine recht einfach zu bedienende Software, ein sehr großes Angebot an Downloads, im Rahmen des Testabos völlig kostenlos und ganz einfach aus dem Kundenbereich der Webseite mit nur wenigen Klicks kündbar.

Für Usenext lässt sich eine klare Empfehlung aussprechen, nicht ohne Grund ist Usenext mehrfacher Testsieger zahlreicher Computermagazine die verschiedene Zugänge ins Usenet getestet haben. - Jetzt anmelden !

Das meinen übrigens die Kunden zu Usenext:

Auch wenn auf die Meinung anderer nicht all zu viel Wert gelegen werden sollte, ist es dennoch immer interessant zu wissen, was andere Nutzer denken. Folgende Aussagen wurden von Kunden im Rahmen einer Befragung gemacht:

Nadine B. aus Mönchengladbach schreibt:
Endlich aktuelle Musik! Das Angebot von Usenext ist riesig und begeistert mich täglich aufs neue. Ich frage mich nur, warum ich nicht schon früher von dem Usenet gehört habe.

Carsten K. aus Dresden schreibt:
Ich kann es nur bestätigen, der Testaccount von Usenext kostet mich wirklich keinen müden Cent! Über die Daten der ganze Familie mehrfach erwiesen. ;-) Usenext ist der Usenet Provider meiner Wahl!

Katrin D. aus Gelsenkirchen schreibt:
Über einen befreundeten Anwalt habe ich mir bestätigen lassen, dass ich mich durch die Anmeldung bei Usenext nicht strafbar mache. Der Zugang ins Usenet ist völlig legal.

<< weitere Details zu Usenext >>